Empfehlung des Monats

Zwetschgenwasser von Georg Lang (Februar 2017)

Liebe Schnapsfreunde,

ich hoffe, Sie sind alle gut ins neue Jahr gekommen. Für uns ist es bereits das 7. Jahr der Schnapsfreunde. Und wir starten direkt wieder mit einer außergewöhnlichen Geschichte. Vor etwa einem halben Jahr rief mich Georg Lang an und bot mir seine Brände an. Georg Lang ist eigentlich Imker, hat jedoch schon sehr lange seine Vorliebe für den eigenen Schnaps entdeckt. Da er über keine Brennlizenz verfügt, setzt er nur die Maische an und lässt anschließend in einer sogenannten Lohnbrennerei brennen, der Edelbrennerei Henninger. Da könnte uns natürlich der Gedanke kommen, direkt die Schnäpse der Brennerei Henninger zu testen. Aber wie wir schon häufig in unserer Schnapszeitung ausgeführt haben, sind die Auswahl der Früchte und die Maische wesentlich für die Qualität des Schnapses. Deshalb konnten wir folgende Aussage von Georg Lang nicht unberücksichtigt lassen: „Sorgfältig ausgewählte Früchte aus fränkischen unbehandelten Streuobstbeständen werden von mir per Hand geerntet, gereinigt und zur Maische vorbereitet. Anschließend sorge ich für optimale Bedingungen zur Gärung und behalte den Gärvorgang stets im Auge. Die fertige Maische bringe ich zur Edelbrennerei Henninger, wo Brennmeister Henninger in meinem Beisein aus der Maische meiner Produktion Destillate bester Qualität herstellt.“ Die so entstandenen Brände wollten wir unbedingt probieren. Und es hat sich gelohnt. Es wurden 8 Sorten Brand getestet. Jeder einzelne zeigte überdurchschnittliche Qualität. Unser Urteil „volles Aroma, mild und außerordentlich wohltuend in der Kehle“ beschreibt die Klasse seiner Produkte nur annähernd. Es wird deutlich, dass Georg Lang mit Herzblut bei der Sache ist und für Obst und Maische nur allerhöchste Ansprüche gelten lässt. Da er auch als Imker tätig ist, mussten wir natürlich auch eine Probe seines ausgezeichneten Honigs beifügen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Probieren!