Empfehlung des Monats

Weinbergpfirsich (August 2016)

Liebe Schnapsfreunde,


an der Mosel gibt es nicht nur gute Winzer sondern auch ausgezeichnete Brenner. Davon konnten wir uns in den vergangenen Jahren bereits mehrfach überzeugen. Peter Börker, von dem unsere Empfehlung für Juli / August stammt, vereint beides. Erfolgreicher Winzer und hervorragender Brenner in einer Person. Bereits 1913, vor über 100 Jahren, erwarb sein Ururgroßvater Peter Nalbach das Brennrecht. Seitdem wird in der Familie Nalbach-Börker gebrannt. Peter Börker erwarb seine Brennerausbildung in Baden-Württemberg an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau (LVWO) Weinsberg, auf der er 2010 auch die Meisterprüfung zum landwirtschaftlichen Brennmeister ablegte. Damit war er der erste Pfälzer, der diese Prüfung ablegte. Seitdem vereint er das Gelernte und die Erfahrung des Familienbetriebes zu einer Brennerei auf allerhöchstem Niveau. Als Winzer liegt es natürlich nahe, dass er Tresterbrände in seinem Sortiment führt. Auch diese bestechen durch eine außerordentlich hohe Qualität. Besonders angetan waren wir jedoch von den Obstbränden. Außer Trester brennt Peter Börker Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Mirabellen, Weinbergpfirsich, Kirschen und Quitten. Welcher von diesen Bränden der Beste ist, war kaum zu entscheiden. Wir haben uns für den Weinbergpfirsich entschieden, hätten aber auch jeden anderen Brand nehmen können. Denn wie heißt es so schön auf der Homepage von Peter Börker: „Qualität ist kein Zufall, sondern ein Produkt guter Ausbildung und gewissenhafter Arbeit.“