Empfehlung des Monats

Marillenbrand der Edelbrennerei Belchen

Liebe Schnapsfreunde,

unsere erste Schnapsverköstigung für alle Mitglieder am 14.07.2019 trägt auch für die aktuelle Empfehlung noch Früchte. Heute erhalten Sie die am besten bewertete Sorte. Ein verhältnismäßig lieblicher Brand hat das Rennen gemacht. Der Marillenbrand der Belchenbrennerei konnte sich knapp vor dem zuletzt gelieferten Weinbrand platzieren. Die Belchenbrennerei der  Familie Stiegeler ist in Schönenberg beheimatet. Ein beschaulicher kleiner und typischer Schwarzwaldort. Unweit befindet sich der Belchen. Auf 1.414 Metern Höhe genießen Sie dort die angeblich schönste Aussicht im gesamten Schwarzwald. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Mit der Gondel ist der Belchen auch relativ einfach zu erreichen wobei selbst der Aufstieg für durchschnittliche Wanderer kein Problem darstellt. Oben erwartet Sie dann einer der ältesten Berggasthöfe Deutschlands. Hier gibt es übrigens einen ausgezeichneten Enzian. Jetzt wünsche ich Ihnen aber erst einmal viel Spaß beim Genuss des Marillenbrandes der Familie Stiegeler.
Herzliche Grüße
Jürgen Wilhelm


Der Weinbrand der Brennerei Pesch

Liebe Schnapsfreunde,

die erste Schnapsprobe für alle Mitglieder und deren Begleitung am 14.07.2019 war ein voller Erfolg. Zunächst möchte ich mich bei allen Teilnehmern nochmals sehr herzlich für diesen wunderschönen Sonntagnachmittag bedanken. 14 Schnäpse wurden verkostet, ohne dass jemand wusste um welchen Schnaps es sich handelte. Die Bewertung der Schnäpse und vor allem deren Zuordnung zu einer Frucht hat sämtlichen Teilnehmern sehr viel Freude bereitet. Es entwickelte sich ein regelrechter Wettkampf, in dem unsere Mitglieder Peter Hölzer und Jörg Müller als Sieger hervorgingen. 9 von 14 Schnäpsen wurden richtig erkannt. Neben der Schnapsprobe entwickelte sich eine lustige Runde mit lockeren Gesprächen und tollen Anekdoten zum Thema Schnaps. Zu all dem gab es leckere Speisen aus dem Holzofen, die uns eine gute Grundlage für die Schnapsprobe gaben. Die Wiederholung dieser Veranstaltung ist ein absolutes Muss. Deshalb haben wir festgelegt, eine Schnapsprobe in diesem Rahmen einmal jährlich durchzuführen. Immer am zweiten Sonntag im Juli. Bitte notieren Sie sich den Termin bereits jetzt. Wir treffen uns spätestens am 12.07.2020 wieder bei uns zu Hause im Garten und freuen uns bereits jetzt darauf

Der Weinbrand der Brennerei Pesch wurde Sieger der Verköstigung.
Das Weingut und die Brennerei Christof Persch sind ein Familienbetrieb, der sich mittlerweile in der 4. Generation befindet. Sie finden unser Haus in Oberwesel-Engehöll, einem kleinen Ortsteil der Stadt Oberwesel.
Unsere überwiegend mit Riesling bepflanzten Weinberge in den Steillagen des Mittelrheins versprechen uns sehr gute Qualitäten bei der Herstellung unserer Weine und Sekte, welche wir nach der traditionellen Art der Flaschengärung herstellen. Grundstock für unsere Brände sind Obstsorten aus der Region sowie Trester und Hefe aus dem eigenen Keller.
Wir würden uns freuen, Sie in unserem Hause begrüßen zu dürfen.
Christof, Marion und Anna Persch

Weingut und Brennerei Christof Persch
Rieslingstraße 64
55430 Oberwesel

 

Das Zwetschgenwasser aus dem Weingut Nuding

Liebe Schnapsfreunde,

am Karfreitag machten wir mit 4 Schnapsfreunden einen Ausflug an den wunderschönen Rhein. Dass wir diesen Ausflug mit dem Besuch einer Schnapsbrennerei verbinden mussten, war klar. Da es sich jedoch um Karfreitag handelte, wollten wir die Schnäpse nicht probieren, sondern nur Eindrücke sammeln und die edlen Tropfen zum Testen mit nach Hause nehmen. Im Weingut Nuding hat uns direkt ein Gast des Hauses vom Mirabellenbrand vorgeschwärmt. Aber auch die anderen Brände wären von ausgezeichneter Klasse. Obwohl der Mirabellenbrand nicht in Frage kam, da wir erst im Februar eine Mirabelle auserwählt hatten, nahmen wir natürlich eine Flasche mit. Insgesamt haben wir dann 10 Brände erworben. Den ersten Test führten wir dann an Ostern durch. Und der Gast des Hauses hatte Recht. Der Mirabellenbrand war außerordentlich gut. Aber auch alle anderen Brände waren sensationell. Wir testen immer zwischen 6 und 10 verschiedene Sorten. Dass 10 Stück hervorragend waren und es verdient hätten, Schnaps des Monats zu werden, kommt äußerst selten vor. Hier passte alles. Wer jemals nach Bacharach-Steeg kommen sollte, darf es nicht versäumen, bei Familie Nuding einzukehren. Auch der Ort selbst ist wunderschön mit alten Fachwerkhäusern und einer tollen Gastronomie. Ein Ausflug nach Bacharach-Steeg lohnt sich!

Das Weingut und die Brennerei der Familie Nuding in Bacharach-Steeg liegt mitten im Herzen des Anbaugebietes Mittelrhein. Im Angebot des Weingutes finden sich Riesling, Rivaner, Scheurebe, Spätburgunder und Dornfelder. Und ein besonders breites Sortiment von zum Teil prämierten Bränden, Wässern und Likören. Seit 1834 besitzt die Familie das Brennrecht. Ursprünglich fast nur zum Brennen der anfallenden Traubenreste (Trester) oder Weinhefe gedacht, wurde in den vergangenen 30 Jahren die Produktpalette mit großem Erfolg weiter ausgebaut.
Mittlerweile sind die Edelobstbrände und Liköre über die Grenzen von Bacharach hinaus bekannt und beliebt. Davon kann sich jeder Interessent auch vor Ort überzeugen.
Die Eheleute Nuding führen ihre Gäste gerne durch das Haus und zeigen ihnen den historischen Natursteinkeller und die Brennerei. Nach einem gemütlichen Abend in der schönen Weinstube haben die Gäste zudem die Möglichkeit, in einem der Gästezimmer zu übernachten.

Weingut Thomas Nuding
Blücherstr. 203
55422 Bacharach-Steeg
Tel.: 06743 / 1596
Fax: 06743 / 919398
eMail: info@weingut-nuding.de


Weinbergpfirsichbrand vom Weingut Loescher Erben

Liebe Schnapsfreunde,

rechtzeitig zum Ende der Fastenzeit erhalten Sie unsere aktuelle Schnapsempfehlung. Der Weinbergpfirsichbrand vom Weingut Loescher Erben ist etwas ganz Besonderes. Im September vergangenen Jahres haben wir diesen Schnaps bereits ausgesucht. Unser Mitglied Michael Schenk und ich sind an einem Samstag an die Mosel gefahren, um Federweiser zu holen. Dies haben wir natürlich auch mit einer kleinen Schnapsprobe verbunden. Im Gewölbekeller präsentierte uns Helmut Loescher seine Auswahl an Bränden, die uns mehr als überrascht hat. Allein die verschiedenen Tresterbrände waren ein außergewöhnlicher Genuss. Wer Tester mag, sollte den der Brennerei Loescher unbedingt probieren. Ich selbst habe selten einen Besseren getrunken. Dennoch haben wir uns für den Weinbergpfirsichbrand entschieden. Schon der Duft ist einzigartig und wird vom fruchtigen Geschmack nochmals übertroffen. Deshalb haben wir auch eine längere Wartezeit in Kauf genommen, um Ihnen diesen ausgezeichneten Brand zu präsentieren. Denn als wir den Weinbergpfirsich probierten, war dieser bereits nahezu ausverkauft. Sie erhalten heute die ersten Flaschen der Ernte des vergangenen Jahres. Michael Schenk und ich sind uns sicher, dass Sie ebenso begeistert sein werden wie wir.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Verkostung und vor allem schöne Osterfeiertage!

Herzliche Grüße
Jürgen Wilhelm


Edelbrand Destille: Martin Gensty

Liebe Schnapsfreunde,

die Empfehlung eines Freundes führt oftmals zu einem guten Ergebnis. Und in diesem Fall lag das Gute auch sehr nah. In Hilgert im Westerwald brennt Manfred Gensty seit 2006 in seiner eigenen Destille Brände von höchster Qualität. Zuvor hat er 20 Jahre seine Maische zu einer Brennerei an der Mosel gebracht und dort den Brennvorgang begleitet. Als sich 2006 die Gelegenheit ergab griff er zu. Er übernahm das Brennrecht eines anderen Brenners und investierte in eine eigene Destille. Was als Hobby begann, hat mittlerweile beeindruckende - und vor allem ausgezeichnete Formen angenommen. Die Brände von Manfred Gensty sind wunderbar fruchtbetont und ehrlich im Geschmack. Dabei mild und enorm weich im Abgang. Phantasie und Leidenschaft haben hier zu einem erstklassigen Ergebnis geführt. „Bei mir kommt nur das in den Verkauf, was mir auch selbst schmeckt“ so Manfred Gensty in einem persönlichen Gespräch. Dazu bleibt uns nur eins zu sagen: Weiter so!

 Herzliche Grüße
Jürgen Wilhelm