Empfehlung des Monats

Weinbergpfirsichbrand vom Weingut Loescher Erben

Liebe Schnapsfreunde,

rechtzeitig zum Ende der Fastenzeit erhalten Sie unsere aktuelle Schnapsempfehlung. Der Weinbergpfirsichbrand vom Weingut Loescher Erben ist etwas ganz Besonderes. Im September vergangenen Jahres haben wir diesen Schnaps bereits ausgesucht. Unser Mitglied Michael Schenk und ich sind an einem Samstag an die Mosel gefahren, um Federweiser zu holen. Dies haben wir natürlich auch mit einer kleinen Schnapsprobe verbunden. Im Gewölbekeller präsentierte uns Helmut Loescher seine Auswahl an Bränden, die uns mehr als überrascht hat. Allein die verschiedenen Tresterbrände waren ein außergewöhnlicher Genuss. Wer Tester mag, sollte den der Brennerei Loescher unbedingt probieren. Ich selbst habe selten einen Besseren getrunken. Dennoch haben wir uns für den Weinbergpfirsichbrand entschieden. Schon der Duft ist einzigartig und wird vom fruchtigen Geschmack nochmals übertroffen. Deshalb haben wir auch eine längere Wartezeit in Kauf genommen, um Ihnen diesen ausgezeichneten Brand zu präsentieren. Denn als wir den Weinbergpfirsich probierten, war dieser bereits nahezu ausverkauft. Sie erhalten heute die ersten Flaschen der Ernte des vergangenen Jahres. Michael Schenk und ich sind uns sicher, dass Sie ebenso begeistert sein werden wie wir.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Verkostung und vor allem schöne Osterfeiertage!

Herzliche Grüße
Jürgen Wilhelm


Edelbrand Destille: Martin Gensty

Liebe Schnapsfreunde,

die Empfehlung eines Freundes führt oftmals zu einem guten Ergebnis. Und in diesem Fall lag das Gute auch sehr nah. In Hilgert im Westerwald brennt Manfred Gensty seit 2006 in seiner eigenen Destille Brände von höchster Qualität. Zuvor hat er 20 Jahre seine Maische zu einer Brennerei an der Mosel gebracht und dort den Brennvorgang begleitet. Als sich 2006 die Gelegenheit ergab griff er zu. Er übernahm das Brennrecht eines anderen Brenners und investierte in eine eigene Destille. Was als Hobby begann, hat mittlerweile beeindruckende - und vor allem ausgezeichnete Formen angenommen. Die Brände von Manfred Gensty sind wunderbar fruchtbetont und ehrlich im Geschmack. Dabei mild und enorm weich im Abgang. Phantasie und Leidenschaft haben hier zu einem erstklassigen Ergebnis geführt. „Bei mir kommt nur das in den Verkauf, was mir auch selbst schmeckt“ so Manfred Gensty in einem persönlichen Gespräch. Dazu bleibt uns nur eins zu sagen: Weiter so!

 Herzliche Grüße
Jürgen Wilhelm


Ein edler Himbeergeist der Brennerei Henninger

Liebe Schnapsfreunde, seit 7 Jahren gibt es nun die Schnapsfreunde. Bisher hatten wir es immer geschafft, eine aktuelle Empfehlung zu finden. Für September/Oktober zum ersten Mal nicht. Wir bitten Sie, dies zu entschuldigen. Aber unser Ziel ist es, immer einen Schnaps zu versenden, der unseren Regeln entspricht: Kleine Brennerei mit besonderen, ehrlichen Schnäpsen. Keine Spirituosen und dennoch mit einem fruchtigen, vollwertigen Geschmack. Dies zu finden ist nicht immer einfach. Und wenn wir einen entsprechenden Schnaps gefunden haben, muss er auch in ausreichender Menge vorhanden sein. So hatten wir eigentlich bereits Anfang September bei einer Verköstigung vor Ort den Schnaps unserer Wahl gefunden. Leider war der Bestand nicht mehr ausreichend, um alle Mitglieder zu bedienen. Somit machten wir uns auf die Suche nach einem anderen Schnaps. Dieser war dann auch schon bald gefunden – aber auch hier gab es zum Jahresende nur noch kleine Mengen. Da es mittlerweile bereits Anfang November war, haben wir uns dazu entschieden, die Lieferung für September/Oktober nicht mehr nachzuholen. Zeitlich begrenzte Abonnements verlängern sich selbstverständlich um zwei Monate. 

Einen dieser ausgesuchten Schnäpse erhalten Sie jedoch heute, da mittlerweile die neue Generation abgefüllt ist. Die Brennerei von Karola Henninger kann auf eine über 200-jährige Tradition zurückblicken. Bereits 1801 wurde die Brennerei in Flachslanden gegründet. Heute führt Karola Henninger die Brennerei. Als Edelbrand-Sommeliere ist Sie für den ausgezeichneten Geschmack der Brände und Geiste verantwortlich. Getestet haben wir Anisgeist, Meerrettichgeist, Walnussgeist, Wild-Schlehengeist, Himbeergeist und Kirschwasser. Allein diese Auswahl lässt erkennen, welch umfangreiches und interessantes Sortiment die Brennerei Henninger führt. Sollten Sie jemals in der Nähe von Flachslanden sein, kehren Sie ein und lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie eine wunderschöne Adventszeit, frohe Weihnachten und alles Gute für 2019.

Herzliche Grüße
Jürgen Wilhelm


Kräuterschnaps und Williams der Brennerei Ebner

Liebe Schnapsfreunde,
mit der heutigen Ausgabe der Schnapp es! erhalten unsere Mitglieder erstmalig zwei Schnäpse. Nicht, dass wir uns nicht für einen entscheiden konnten. Wir haben sechs  Schnäpse der Brennerei Ebner probiert und hätten eigentlich jeden nehmen können. Egal ob Mirabelle, Zwetschge, Kirsche oder Himbeergeist. Es war ein Genuss! Überragend war der Williams Birnenbrand. Aber auch der Kräuterschnaps hat viele unserer Testpersonen überzeugt. So kam es, dass der Kräuterschnaps in der abschließenden Abstimmung als Schnaps des Monats gewählt wurde. Begründung war nicht nur der Geschmack, sondern auch die Tatsache, dass wir noch nie einen Kräuterschnaps als Empfehlung des Monats hatten. Da viele der Tester aber gerade auch den Williams als besonders empfehlenswert eingestuft hatten, habe ich mich entschlossen unseren Mitgliedern den Williams nicht vorzuenthalten. Aus diesem Grund gibt es ausnahmsweise einmal zwei Schnäpse. Dies ist sicher auch nicht schlecht, gibt uns dieser Sommer doch enorm viel Gelegenheiten zum Grillen und zum gemütlichen Beisammensein. So können Sie nach dem Essen etwas Gutes für Ihren Magen tun und einen Kräuterschnaps genießen. Etwas später zu einem Glas Bier oder Wein passt dann der Williams dazu.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Verkostung!
Jürgen Wilhelm

 

Johannisbeergeist der Brennerei Braun

Liebe Schnapsfreunde,
das Jahr rast schon wieder vor sich hin. Mir kommt es vor, als wäre Weihnachten noch nicht lange her, dabei ist Ostern schon vorbei. Vielleicht liegt das daran, dass wir uns zu wenig Zeit nehmen für die schönen Dinge im Leben. Zu häufig lassen wir uns von der Hektik des Alltages anstecken und merken gar nicht, wie das, was unser Leben lebenswert macht an uns vorbeizieht. Ein gutes Essen mit Freunden, ein Kurztrip in die Berge oder eine Städtereise zum Wochenende. Es gibt so viele Möglichkeiten einmal abzuschalten. Wir müssen sie nur nutzen. Auch ein Glas Schnaps kann dazu beitragen. Nehmen Sie sich die Zeit und setzen Sie sich einmal ganz ruhig hin, um den aktuellen Schnaps des Monats zu genießen. Schließen Sie die Augen und denken Sie an eine Streuobstwiese mit Äpfeln, Birnen und Mirabellen. Duften Sie dazu das fruchtige Aroma des Mirabellenwassers. In diesem Moment werden auch Sie sich entspannt und ruhig fühlen. Oft sind es die kleinen Dinge, die uns Entspannung und Freude bringen, wenn wir denn bereit sind uns darauf einzulassen. Der Mirabelle von Dieter Braun ist übrigens nur einer von vielen ausgezeichneten Schnäpsen, die die Brennerei Braun im Sortiment führt. Wir waren auch sehr begeistert vom Johannisbeergeist. Leider gab es davon nur noch 6 Flaschen im Angebot. Sehr zu empfehlen auch der Traubenbrand aus dem Holzfass. Allesamt verzeichneten die Schnäpse ein überaus fruchtiges Aroma und einen sehr milden Geschmack. Ich freue mich immer wieder, so gute Brennereien zu finden und deren Produkte gemeinsam mit anderen Schnapsfreunden zu testen. Aktuell sind wir bereits in der Auswahl des Schnapses für Mai / Juni. Und auch wenn dann schon die erste Jahreshälfte annähernd vorbei sein wird, so brenne ich schon jetzt darauf, Ihnen das Ergebnis unserer Proben mitzuteilen.

Herzliche Grüße
Jürgen Wilhelm